03.03.2016

Spargelrisotto


4 Portionen - ca. 40 Minuten
Zutaten:


1 Liter Hühnerbrühe
1 Bund  Petersilie
3-4 EL Parmesan,frisch gerieben
Pfeffer aus der Mühle
Salz aus der Mühle
 2 Bund Spargel (etwas dicker)
 2 Zwiebeln geschnitten
 4 ELButter
 1 Pck.Risottoreis
 2 dl trockner Weisswein

Zubereitung:

Spargel schälen und dabei die holzigen Enden abschneiden. Ein paar der schönsten Spargel aufheben. Den Rest dann in Stücke schneiden und in reichlich kochendem, leicht gesalzenem Wasser ca. 15 Min. garen, bis die Spargelstücke bissfest sind, in einem Sieb abtropfen lassen.
Im diesem Spargelwasser die schönen aufgehobenen Spargel kurz garen und aufheben.

Zwiebeln schälen und würfeln, in 2 El Butter goldbraun dünsten. Den Risottoreis (z.B. Carnaroli, Vialone oder Aborio), dazugeben, und rühren bis er ganz mit Butter umgeben und glasig ist. Mit dem trockenen Erben-Weißwein ablöschen unter Rühren einkochen lassen.

Nach und nach schöpfkellenweise die heiße Hühnerbrühe zugeben, und diese einkochen lassen bis der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat. Dabei ununterbrochen rühren, am besten im Uhrzeigersinn. So weiterverfahren bis das Risotto eine cremige Konsistenz hat und der Reis samtig weich ist. Ca. 20 Minuten (die Garzeit hängt von der Reissorte ab).

Spargelstücke, restliche Butter, Petersilie, Parmesan vorsichtig unterheben, nach Belieben mit Salz, Pfeffer würzen. Spargel-Risotto mit den schönen Spargeln auf
Teller verteilt anrichten. Parmesan dazu reichen, so daß jeder nach Belieben das Risotto damit bestreuen kann.

Dazu den selben trockenen Weißwein servieren, und der Genuss ist unbeschreiblich!

Guten Appetitt wünscht










Keine Kommentare: